wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Körperflüssigkeiten

1. die Leibeshöhlenflüssigkeit, z. B. der Ringelwürmer und Stachelhäuter; 2. das in den geschlossenen Röhrensystemen der Wirbeltiere, Ringelwürmer und Kopffüßer zirkulierende, von einem oder mehreren Herzen angetriebene Blut; 3. die in Lückenräumen bewegte Hämolymphe z. B. der Gliederfüßer, Muscheln und Schnecken; 4. Sekrete (z. B. Magensaft) und Exkrete (z. B. Tränenflüssigkeit). Körperflüssigkeiten sind stets wässrige Lösungen, die u. a. auch verschiedene Zellen enthalten.
Total votes: 19