wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Koedukatin

[
ko:e-; lateinisch
]
Coeducation
die schulische und außerschulische Gemeinschaftserziehung von Jungen und Mädchen. Die Koedukation setzte sich zuerst um 1880 in Skandinavien, um 1910 in England, in den Niederlanden und in deutschen Landerziehungsheimen durch, nach 1945 in der DDR, in der Bundesrepublik Deutschland erst in den 1960er Jahren. Befürworter der Koedukation sehen darin die Möglichkeit, beide Geschlechter zur Gleichberechtigung zu erziehen. Kritiker wollen jedes Geschlecht durch den getrennten Unterricht intensiver fördern.
Total votes: 25