wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Kirchhoff

Gustav Robert, deutscher Physiker, * 12. 3. 1824 Königsberg,  17. 10. 1887 Berlin; lehrte in Breslau, ab 1854 in Heidelberg und seit 1875 in Berlin; entdeckte mit R. Bunsen die Spektralanalyse, arbeitete auf dem Gebiet der Thermodynamik (Kirchhoffsches Gesetz), Wärmeleitung, Lichtemission und -absorption (Strahlungsgesetze). In der Elektrizitätslehre stellte er die Kirchhoffschen Regeln auf, die die Grundlage zur Berechnung von Strom- und Spannungsverhältnissen bilden; hierbei gilt: 1. bei Parallelschaltung von elektrischen Widerständen ist die Summe der Teilströme gleich dem durch das ganze System fließenden Gesamtstrom; 2. bei Hintereinanderschaltung von Widerständen ist die Summe der Teilspannungen gleich der an das System angelegten Gesamtspannung.
Total votes: 36