wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Kieferanomalen

Kiefermissbildungen, die während der Embryonalentwicklung auftreten können. Häufigste angeborene Kiefermissbildungen sind die Kiefer- und Gaumenspalte, der Wolfsrachen und die Lippenspalte (Hasenscharte). Angeboren oder durch Skelettveränderungen in der Kindheit erworben können Kieferfehlstellungen sein: z. B. Prognathie, Vorstehen des Oberkiefers, und Progenie, Vorstehen des Unterkiefers.
Total votes: 36