wissen.de
Total votes: 79
LEXIKON

The Kid

  • Deutscher Titel: The Kid
  • Original-Titel: THE KID
  • Land: USA
  • Jahr: 1921
  • Regie: Charles Chaplin
  • Drehbuch: Charles Chaplin
  • Kamera: Roland Totheroh
  • Schauspieler: Charles Chaplin, Edna Purviance, Jackie Coogan, Carl Miller, Tom Wilson
Der erste Langfilm von Charlie Chaplin, »The Kid«, wird bei der Uraufführung in New York begeistert aufgenommen. Der erst sechsjährige Jackie Coogan, der als Partner Chaplins debütiert, startet mit dem Film eine Karriere als Kinderstar.
Da Chaplin in »The Kid« nicht mehr nur sich selbst gegen die feindliche Umwelt verteidigt, sondern für ein ihm anvertrautes Wesen kämpft, erhält der Film eine tragische und pathetische Komponente. Die für Chaplin typische Situationskomik sorgt jedoch dafür, dass das Werk nie in den Kitsch abgleitet. Der Film, in dem Chaplin seine harte Kindheit in den Londoner Slums verarbeitet, enthält eine ausgewogene Sozialkritik: Charlie ist hier nicht stereotyp wiederkehrenden Schlägen ungewisser Herkunft ausgesetzt, sondern die Widrigkeiten des Lebens werden diesmal in ihrer gesellschaftlichen Bedingtheit geschildert.
Zur Handlung: Der Vagabund findet einen ausgesetzten Säugling, den er vergeblich loszuwerden versucht. Fünf Jahre später sind die beiden ein Herz und eine Seele geworden, der Junge hat bis in die kleinsten Gesten die Gewohnheiten des Ziehvaters angenommen. Einer steht für den anderen ein. Doch das Glück scheint nicht von Dauer, da die Mutter (Edna Purviance), inzwischen zu einer berühmten Schauspielerin geworden, das Kind zurückholt. Charlie versucht sich mit einem Traum zu trösten, doch die Realität ist fast noch schöner als alle Träume: Die Mutter des Jungen hält in einem eleganten Wagen vor der Tür, um Charlie zu holen, denn zu einer glücklichen Familie gehört schließlich auch der Vater.
Total votes: 79