wissen.de
Total votes: 119
LEXIKON

Kernkörperchen

Nucleolus
im Zellkern enthaltene kugelige Struktur, die nur im Arbeitskern während der Interphase sichtbar ist, sich während der Kernteilung (Mitose) auflöst und dann wieder neu bildet. Tierische Zellen enthalten meist nur ein Kernkörperchen, Pflanzenzellen meist mehrere. Die Funktion der Kernkörperchen ist die Synthese der Prä-Ribosomen, die durch die Poren der Kernhülle ins Cytoplasma gelangen und hier zu den eigentlichen Ribosomen werden.
Total votes: 119