wissen.de
Total votes: 222
LEXIKON

Kenia

Agrarstaat Kenia

Das Rückgrat der Wirtschaft ist die Landwirtschaft, die für drei Viertel der Bevölkerung die Existenzgrundlage bildet. Die wichtigsten landwirtschaftlichen Exportprodukte sind Kaffee und Tee. Letzterer wird noch zur Hälfte in kleinbäuerlichen Betrieben angebaut, während Kaffee, Sisal, Zuckerrohr und Schnittblumen auf riesigen Plantagen angepflanzt werden. In den für Ackerbau nicht geeigneten Trockengebieten hat die nomadische Weidewirtschaft eine traditionell starke Bedeutung. Daneben gibt es im Hochland Milchfarmen und Rinderzuchtbetriebe.
Kenia: Teeanbau
Kenia: Teeanbau
Teeanbau bei Kericho in Kenia
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Unterschiedliche Niederschlagsverhältnisse
    2. Vegetation und Naturschutz
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Agrarstaat Kenia
    2. Industrie und Tourismus
    3. Dichtes Verkehrsnetz im Süden
  7. Geschichte
    1. Kolonialherrschaft
    2. Die Ära Kenyatta
    3. Land im Umbruch
Total votes: 222