wissen.de
Total votes: 57
LEXIKON

Kartoffelkäfer

Coloradokäfer; Leptinotarsa decemlineata
Kartoffelkäfer
Kartoffelkäfer
Weibchen
Blattkäfer: Kartoffelkäfer
Kartoffelkäfer
Die Kartoffelkäfer können bis zu zwei Jahre alt werden.
der gefürchtetste Kartoffelschädling, ein etwa 1 cm langer Blattkäfer mit je fünf schwarzen Längsstreifen auf dem gelben Untergrund der Deckflügel. Die Weibchen legen bis zu 1500 gelbe Eier (in 25 Generationen je Sommer) auf die Blattunterseite der Kartoffelstauden. Die schlüpfenden gelblich rötlichen Larven (mit zwei Reihen schwarzer Punkte an jeder Seite) sind die sehr gefräßigen eigentlichen Schädlinge und vernichten in kurzer Zeit das Blattwerk ganzer Kartoffelfelder, wodurch die Pflanzen eingehen.
Der in den westlichen USA (Coloradokäfer) heimische Kartoffelkäfer drang etwa 18501870 an die nordamerikanische Ostküste vor, wurde schon um 1875 nach Frankreich eingeschleppt, drang dort besonders im 1. Weltkrieg weiter vor, überschritt 1936 die deutsche Westgrenze und konnte sich im 2. Weltkrieg infolge mangelhafter Bekämpfung über ganz Deutschland sowie fast alle europäische Länder ausbreiten.
Total votes: 57