wissen.de
Total votes: 22
LEXIKON

Kammerflimmern

unregelmäßige Flimmerwellen des Herzmuskels in einer Frequenz von 300 bis 500 pro Minute ohne Kontraktion und Auswurf, die einem Herz-Kreislauf-Stillstand gleichzusetzen sind. Ohne sofortige Defibrillation tritt der Tod ein. Kammerflimmern entwickelt sich im Rahmen von Herzkrankheiten wie Infarkt oder Herzinsuffizienz, Elektrolytentgleisungen oder infolge eines Stromschlags.
Total votes: 22