wissen.de
Total votes: 36
LEXIKON

Kaiserkult

die Verehrung des röm. Kaisers als göttl. Überperson (Apotheose) nach oriental.-hellenist. Vorbild, voll ausgebildet unter Augustus (28 v.14 n. Chr.). Domitian (8196) nannte sich „Dominus et Deus“ (Herr u. Gott), was aber eine Einzelerscheinung bis in die Soldatenkaiserzeit (235284) blieb, in der Elagabal (218222) u. Aurelian (270275) als Inkarnationen des Sonnengottes erschienen, Diocletian (284305) u. Maximianus (285305) als „Domini nostri“ (unsere Herrgötter). Der K. lebte im christl. Gottesgnadentum lange fort.
Total votes: 36