wissen.de
You voted 1. Total votes: 40
LEXIKON

Junges Deutschland

eine Gruppe von Schriftstellern und Journalisten (L. Börne, K. Gutzkow, H. Laube, G. Kühne, T. Mundt, L. Wienbarg), deren Schriften vom Deutschen Bund 18351842 wegen ihrer revolutionären Gesinnung verboten wurden. Sie bekämpften, besonders in Zeitschriften, die ihnen weltfremd, romantisch und zeitfern erscheinenden Ideen und Formen des deutschen Idealismus und forderten politische, religiöse und soziale Freiheit, die Emanzipation der Frau sowie ein unmittelbares Eingreifen des Schriftstellers in die Tagespolitik. Besondere Bedeutung gewannen damals Feuilleton und Reisebild (L. Börne, H. Heine).
You voted 1. Total votes: 40