wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Joruri

[
dʒo:-; das; japanisch
]
japanische Vortragsart; auf dem dreisaitigen Schamisen begleitet, wurden ursprünglich die Liebeserlebnisse der schönen, frommen Joruri-Hime behandelt; zum Puppenspiel weiter entwickelt (Ajatsuri-Joruri); durch das Puppentheater Takemoto Gidajus (* 1651,  1714) und den Dichter Chikamatsu Monzaëmon (* 1653,  1724) zu höchster dichterischer Bedeutung gesteigert; noch heute in Osaka, wo es entstand, als Bunraku weitergepflegt. Die Puppen sind bis 150 cm hoch und werden von zu zwei Drittel dem Publikum sichtbaren Helfern bewegt, während Rezitatoren die Dialoge zu Musikbegleitung sprechen. Takeda Isumo.
Total votes: 0