wissen.de
Total votes: 65
LEXIKON

Jesutendrama

Jesuitentheater
die seit etwa 1570 von den Jesuiten gepflegte pädagogisch-religiöse Theaterform, ausgehend vom humanistischen Schuldrama, in lateinischer Sprache. Die Stoffe wurden vornehmlich den Heiligenlegenden und der Kirchengeschichte entnommen. Charakteristisch ist das opernhafte Gepräge dieser Stücke durch die Verwendung von Musik und Gesang und die reiche Ausstattung. Höhepunkte im Barock. Hauptvertreter in Deutschland: J. Bidermann, N. Avancini, S. Rettenbacher und J. Gretser.
Total votes: 65