wissen.de
Total votes: 172
LEXIKON

Japan

Homogene Bevölkerung

Fast 99% der Einwohner sind Japaner, die vermutlich in mehreren Einwanderungswellen aus Innerasien und Korea auf die Inseln kamen, von Süden drangen südostasiatische und polynesische Völker vor. Viele Japaner hängen gleichzeitig shintoistischen und buddhistischen Glaubensvorstellungen an. Der volkstümliche Shintoismus (japanisch Shinto bedeutet „Weg der Götter“) war bis 1946 Staatsreligion. Trotz des bis 1873 bestehenden Verbots des Christentums gibt es 1,9 Mio. Christen. Größte ethnische Minderheit sind die circa 700 000 Koreaner. Die Ainu, die ersten Bewohner des Landes, zählen nur noch rund 14 000 Angehörige auf Hokkaido. Ferner leben rund 240 000 Chinesen und 180 000 japanischstämmige Brasilianer in Japan.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Erdbeben und Vulkane
    2. Gebirgige Landesnatur
    3. Von kühlgemäßigt bis subtropisch
  3. Bevölkerung
    1. Homogene Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Landwirtschaft in Bedrängnis
    2. Bedeutende Fischereination
    3. Entwicklungen in der Industrie
    4. Dienstleistungen und Tourismus
    5. Verkehrsnetz mit Superlativen
  7. Geschichte
    1. Reichsentstehung
    2. Shogunherrschaft
    3. Ende der Isolation
    4. Weltkriege
    5. Die Weltwirtschaftsmacht
Total votes: 172