wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Intracoastal Waterway

[intrəˈkɔustəl ˈwɔ:təwɛi; Küstenwasserweg]
küstennaher Binnenschifffahrtsweg entlang der Atlantik- und Golfküste der USA, nutzt vor allem Kanäle, aber auch andere Wasserwege, Buchten und Lagunen; entstand im 1. Weltkrieg; insgesamt ca. 4800 km lange Strecke, 24 m tief; auf weiten Strecken nur lokaler und touristischer Schiffsverkehr; bedeutender Frachtverkehr zwischen Boston und Norfolk an der Atlantikküste und zwischen Brownsville (Texas) und New Orleans am Golf von Mexiko. Dort entwickelten sich einige Häfen zu wichtigen Industriestandorten.
Total votes: 23