wissen.de
You voted 5. Total votes: 194
LEXIKON

Indien

Staat und Politik

Indien: Bundesstaaten
Indien: Verwaltungsgliederung
Bundesstaat/TerritoriumFläche (in km2 )Einwohner (in Mio.)Hauptstadt
Bundesstaat
Andhra Pradesh275 04581,3Hyderabad
Arunachal Pradesh83 7431,2Itanagar
Assam78 43829,5Dispur
Bihar99 20092,3Patna
Chhattisgarh135 00023,3Raipur
Goa3 7021,6Panaji
Gujarat196 02455,6Gandhinagar
Haryana44 21223,4Chandigarh
Himachal Pradesh55 6736,5Simla
Jammu and Kashmir222 23612,0Srinagar
Jharkhand74 67729,6Ranchi
Karnataka191 79156,8Bangalore
Kerala38 86333,9Trivandrum
Madhya Pradesh308 44668,0Bhopal
Maharashtra307 713105,5Mumbai
Manipur22 3272,6Imphal
Meghalaya22 4292,5Shillong
Mizoram21 0811,0Aizawl
Nagaland16 5792,2Kohima
Orissa155 70739,5Bhubaneswar
Punjab50 36226,3Chandigarh
Rajasthan342 23963,5Jaipur
Sikkim7 0960,6Gangtok
Tamil Nadu130 05865,8Chennai
Tripura10 4863,5Agartala
Uttar Pradesh243 286187,4Lucknow
Uttarakhand51 1259,4Dehradun
Westbengalen88 75286,8Kolkata
Territorium
Andamanen und Nikobaren8 2490,4Port Blair
Chandigarh1141,0Chandigarh
Dadra und Nagar Haveli4910,3Silvassa
Daman und Diu1120,2Daman
Delhi1 48316,6Neu-Delhi
Lakshadweep320,1Kavaratti
Puducherry4921,1Puducherry
Gemäß der mehrfach revidierten Verfassung von 1950 ist Indien ein parlamentarische bundesstaatliche Republik. Der Staatspräsident wird für eine Amtszeit von fünf Jahren (Wiederwahl möglich) von einem Gremium gewählt, das sich aus den Mitgliedern beider Häuser des Parlaments und den Mitgliedern der Landesparlamente zusammensetzt. Der vom Präsidenten ernannte Premierminister leitet die Unionsregierung, die dem Parlament verantwortlich ist. Das Parlament besteht aus zwei Kammern, dem Unterhaus (Haus des Volkes) mit 545 Abgeordneten, die bis auf 2 vom Präsidenten ernannte für fünf Jahre direkt gewählt werden, und dem Oberhaus (Rat der Staaten) mit 245 Mitgliedern, die bis auf 12 ernannte von den Parlamenten der Gliedstaaten für sechs Jahre gewählt werden. Wichtige Parteien sind der Indische Nationalkongress (Indian National Congress, INC), stärkste Kraft im Bündnis United Progressive Alliance (UPA), die Bharatiya Janata Party (BJP), die eine hinduistisch-nationalistische Position vertritt, die linke Samajwadi Party (SP), die Bahujan Samaj Party (BSP) als Interessenvertretung der Unberührbaren, die Draviden-Partei Dravida Munnetra Kazhagam (DMK) sowie die Communist Party of India (CPI). Höchste Instanz der Rechtsprechung ist der Oberste Gerichtshof (Supreme Court).
Indien gliedert sich in 28 Staaten (einschließlich Sikkim) mit eigenen Parlamenten und Regierungen und 7 zentral verwaltete Unionsterritorien.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Dekanhochland und Ghats
    2. Tiefland von Ganges und Brahmaputra
    3. Himalaya
    4. Monsunklima
  3. Bevölkerung
    1. Völker- und Sprachenvielfalt
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Bedeutende Landwirtschaft
    2. Bodenschätze und Energie
    3. Vielfältige Industrie
    4. Dienstleistungssektor, Handel und Tourismus
    5. Verkehr
  7. Geschichte
    1. Von der Induskultur zum Mogulreich
    2. Von der Kolonialzeit zur Unabhängigkeit
    3. Die Regierungen Nehru und Gandhi
    4. Die Entwicklung seit den 1990er Jahren
You voted 5. Total votes: 194

Eine Religion mit vielen Gesichtern

Anzeige