wissen.de
Total votes: 192
LEXIKON

Indien

Natur und Klima

Indien.sgm
Offizielle Bezeichnung:
Republik Indien
KFZ-Kennzeichen:
IND
Fläche:
3 287 260 km2
Einwohner:
1,24 Milliarden
Hauptstadt:
Neu-Delhi
Zeitzone:
Mitteleuropäische Zeit +4,5 Stunden
Amtssprache(n):
Hindi, Englisch; 21 Regionalsprachen
Staatsform:
Bundesrepublik
Nationalfeiertag:
26.01. und 15.08.
Währung:
1 Indische Rupie (iR) = 100 Paise
Nach seiner Fläche ist Indien das siebtgrößte Land der Erde und nimmt den größten Teil des südasiatischen Subkontinents ein. Seine Landesnatur ist von starken Gegensätzen geprägt: Vergletscherte Gebirgsregionen finden sich ebenso wie feuchtheiße Schwemmlandebenen, tropische Regenwälder und Wüsten. Durch seine Lage an der Grenze von zwei aufeinander zudriftenden Kontinentalplatten wird Indien häufig von schweren Erdbeben heimgesucht. Das im Osten vom Golf von Bengalen und im Westen vom Arabischen Meer umspülte Land gliedert sich in drei Großlandschaften: das Dekanhochland, das Ganges- und Brahmaputra-Tiefland sowie den Himalaya.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Dekanhochland und Ghats
    2. Tiefland von Ganges und Brahmaputra
    3. Himalaya
    4. Monsunklima
  3. Bevölkerung
    1. Völker- und Sprachenvielfalt
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Bedeutende Landwirtschaft
    2. Bodenschätze und Energie
    3. Vielfältige Industrie
    4. Dienstleistungssektor, Handel und Tourismus
    5. Verkehr
  7. Geschichte
    1. Von der Induskultur zum Mogulreich
    2. Von der Kolonialzeit zur Unabhängigkeit
    3. Die Regierungen Nehru und Gandhi
    4. Die Entwicklung seit den 1990er Jahren
Total votes: 192

Eine Religion mit vielen Gesichtern

Anzeige