wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Indiana Jones und der Tempel des Todes

  • Deutscher Titel: Indiana Jones und der Tempel des Todes
  • Original-Titel: INDIANA JONES AND THE TEMPLE OF DOOM
  • Land: USA
  • Jahr: 1984
  • Regie: Steven Spielberg
  • Drehbuch: Willard Huyck, Gloria Katz
  • Kamera: Douglas Slocombe
  • Schauspieler: Harrison Ford, Kate Capshaw, Ke Huy Quan, Amrish Puri;
  • Auszeichnungen: Oscar 1985 für Spezialeffekte
In einem Nachtclub in Shanghai trifft sich Indiana Jones (Harrison Ford) mit dem chinesischen Gangsterboss Lao Che, um mit ihm die Übergabe einer alten chinesischen Statue zu verhandeln. Als Belohnung soll er einen Diamanten erhalten. Während des Auftritts der Sängerin Willie Scott (Kate Capshaw) wird Jones von dem Chinesen vergiftet. Dieser bietet ihm das rettende Serum an, wenn er den Edelstein zurückgibt. Jones kann mit Hilfe des zwölfjährigen Short Round (Ke Huy Quan) flüchten. Willie schließt sich den beiden an, da sie ebenfalls an dem Diamanten interessiert ist. Das Trio übersteht eine abenteuerliche Flucht nach Indien, wo es schließlich im Himalaya ein kleines Dorf von einem Maharadscha befreien kann und außerdem noch den heiligen Sankara-Stein findet.
Die Geschichte wird von Steven Spielberg meisterlich inszeniert und bietet brillante tricktechnische Aufnahmen. Actionszenen folgen rasch aufeinander, so dass den Zuschauern kaum Ruhe vergönnt ist. Die visuellen Effekte werden mit dem Oscar belohnt.
Total votes: 19