wissen.de
You voted 5. Total votes: 91
LEXIKON

Impressionsmus

[
lateinisch
]

Musik

Als Begründer und Hauptvertreter der impressionistischen Musik, einer Stilrichtung zwischen 1890 und 1920, gilt C. Debussy, auch wenn dieser sich selbst gegen eine solche Klassifizierung seines Werkes gewandt hat und in seiner mythische Naturschau eher dem Symbolismus nahe stand. Impressionistische Musik ist durch die akustische Darstellung atmosphärischer Stimmungen und momentaner Zustände gekennzeichnet und darf daher nicht mit Programmmusik verwechselt werden, die lautmalerische Effekte zur Illustration von Vorgängen verwendet. Stilistische Merkmale der impressionistischen Musik sind: Ausweitung und Auflösung der Tonalität durch Bitonalität, Pentatonik, schwebende Klänge durch freie Akkorde und diffuse Rhythmen, Klangmalerei statt klarer Melodieführung. Auffällig sind ferner Einflüsse der Volksmusik Europas, vor allem Spaniens, sowie fernöstlicher Musikkulturen.
Hauptvertreter der impressionistischen Musik waren in Frankreich neben Debussy M. Ravel, im deutschsprachigen Raum F. Schreker, in England F. Delius, in Italien O. Respighi, in Spanien M. de Falla, in Russland A. Skrjabin, in Polen K. Szymanowski.
  1. Einleitung
  2. Bildende Kunst
  3. Literatur
  4. Musik
  5. Philosophie
You voted 5. Total votes: 91