wissen.de
Total votes: 3
LEXIKON

Impla

Schwarzfersenantilope; Aepyceros melampus

Aepyceros melampus

Verbreitung: südliches und südöstliches Afrika
Lebensraum: Parklandschaften, Trockenwald, Galeriewald
Maße: Kopf-Rumpflänge beim Männchen 125160 cm, beim Weibchen 120150 cm; Schulterhöhe beim Männchen 8095 cm, beim Weibchen 7590 cm; Gewicht beim Männchen 4580 kg, beim Weibchen 4060 kg
Lebensweise: gesellig, in Herden bis zu 200 Tieren, Altböcke territorial
Nahrung: Gräser, Laub, Blüten, Früchte
Tragzeit: 200215 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 1
Höchstalter: 15 Jahre
Impalas
Impalas
Die Impalas bewohnen in Trupps von sechs Tieren bis zu Herden von 50 und mehr Mitgliedern den Buschwald und die Steppe Afrikas südlich des Äquators.
eine Antilope im südöstlichen Afrika, von 95 cm Schulterhöhe; das Männchen trägt bis zu 90 cm lange geringelte Hörner. Impalas leben außerhalb der Fortpflanzungszeit in reinen Weibchen- und Männchenrudeln zusammen. Sie sind die Hauptbeute vieler afrikanischer Raubtiere. Ihr Bestand gilt als gesichert.
Total votes: 3