wissen.de
Total votes: 51
LEXIKON

Imkerei

ein Zweig der Landwirtschaft, der sich mit der Haltung bzw. Zucht der Honigbiene befasst. Geerntet werden Honig, Wachs und auch Bienengift. Genutzt wird die Bestäubungstätigkeit im Obst-, Ölfrucht- und Samenbau. In Deutschland wird die Imkerei vorwiegend als Hobby oder Nebenerwerb betrieben.
Die bienenkundlichen Institute in Deutschland sind in der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung, Celle, zusammengefasst. Die Imker werden durch den Deutschen Imkerbund vertreten.
Total votes: 51