wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Hydrozen

[
griechisch
]
Hydrozoa
Klasse der Nesseltiere; Wasserbewohner, meist mit Generationswechsel in Form der Metagenese. Dabei folgen aufeinander der ungeschlechtliche, festsitzende (Hydro-, Hydroid-)Polyp und die geschlechtliche, frei schwimmende Meduse oder Qualle, deren Körper in manchen Fällen aus 99% Wasser besteht. Beide Lebensformen haben Nesselkapseln (Cniden), die hauptsächlich an den Tentakeln sitzen. Zu den Hydrozoen, die etwa 2700 Arten umfassen, gehören die Anthomedusen, die Leptomedusen, die Trachymedusen, die Süßwasserpolypen und die Staatsquallen (Siphonophora).
Meduse
Meduse
Die Meduse Neoturris pileata wird bis zu 3 cm lang und bildet nicht selten von Dezember bis Juli größere Schwärme in den Oberflächenschichten des Mittelmeers. (Die Gonaden am Magenstiel sind hier rot eingefärbt.)
Total votes: 45