wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Hydrometere

[
griechisch
]
alle flüssigen und festen Kondensationsprodukte des Wassers in der Atmosphäre und am Erdboden, in verschiedener Form. Unmittelbare Kondensation des Wasserdampfs an oder nahe der Erdoberfläche führt zu Beschlag, Tau, Nebeltau, Dunst, Nebel, Nebeltraufe und Nebelreißen (flüssige Hydrometeore) oder Frostbeschlag, Reif, Eisnebel, Raureif, Raufrost, Raueis und Glatteis (feste Hydrometeore). Durch unmittelbare Kondensation in der freien Atmosphäre entstehen Wasserwolken und Eiswolken. Mittelbare Kondensation in der freien Atmosphäre führt zu Niederschlägen, in flüssiger Form als Regen, Niesel oder Regenschnee, in fester Form als Schnee, Griesel, Reifgraupeln, Frostgraupeln, Hagel, Eiskörner und Eisnadeln.
Total votes: 29