wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Hunderennen

1. mit speziell gezüchteten Windhunden (Afghanen, Barsois, Greyhounds, Whippets u. a.) zu Wettzwecken veranstaltete Rennen auf 430480 m langen, ovalen Rennbahnen. Die Hunde (meist 5 6 pro Rennen) werden von Startkästen aus hinter einem „künstlichen Hasen“ (von der „Hasenmaschine“ gezogene Fellstücke) über die Bahn geschickt; sie erreichen Höchstgeschwindigkeiten von rund 75 km/h.
Afghanischer Windhund
Afghanischer Windhund
Der Afghane oder Afghanische Windhund hat langes Seidenhaar und wirkt dadurch sehr graziös. Als Luxus- und Modehund ist er weit verbreitet.
2. Hundeschlittenrennen, in nordischen Ländern, besonders in Alaska, über unterschiedliche Distanzen durchgeführte Rennen mit Gespannen von 2 bis 17 Hunden (Huskys, Samojeden, Grönlandhunde), die den Rennschlitten mit dem Gespannführer ziehen.
Total votes: 24