wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Hua Guofeng

[xua-]
Hua Kuofeng
chinesischer Politiker (Kommunist), * 1921 Kreis Jiaocheng, Provinz Shanxi,  20. 8. 2008 Peking; seit 1969 Mitglied des ZK, 19731982 des Politbüros der KP; 1975 Minister für öffentliche Sicherheit; wurde im April 1976 (wohl als Kompromisskandidat zwischen Rechten und Linken) Ministerpräsident; nach dem Tod Mao Zedongs führend beteiligt an der Ausschaltung der linksradikalen Viererbande; seit Oktober 1976 als Nachfolger Maos Vorsitzender des ZK. Hua Guofeng, der seine Legitimation als Parteiführer aus der angeblichen Einsetzung durch Mao selbst herleitete und Vorbehalte gegen den neuen, „pragmatischen“ Kurs hatte, wurde seit 1978 von der Gruppe um Deng Xiaoping schrittweise entmachtet. 1980 musste er das Amt des Regierungschefs, 1981 den Parteivorsitz niederlegen. Auf dem XII. Parteitag 1982 wurde er zum einfachen ZK-Mitglied herabgestuft.
Total votes: 0