wissen.de
Total votes: 51
LEXIKON

Holzwespen

Siricidae
Familie der Pflanzenwespen; große, bis 4 cm lange, lang gestreckte, gelb und rot gezeichnete Pflanzenwespen, die ihre Eier mit einem kräftigen Legebohrer in Laub- und Nadelholz einsenken. Die Larven nagen ausgedehnte Gänge und verpuppen sich nach 3 6 Jahren. Die schlüpfenden Holzwespen verlassen das Holz durch kreisrunde Löcher. Zu den Holzwespen gehören viele gefährliche Schädlinge, z. B. die Kiefernholzwespen, Urocerus juvencus, und die Fichtenholzwespen, Urocerus gigas.
Holzwespe
Holzwespe
Die weiblichen Holzwespen zeichnen sich durch einen auffallenden Legeapparat aus, der den walzenförmigen Körper weit überragt. Überdies sind viele Arten sehr groß und entweder dunkel oder kontrastreich gelb-schwarz gefärbt.
Hautflügler: Arten
Hautflügler
Pflanzenwespenlarven
Pflanzenwespenlarven
Auf den ersten Blick könnten die Larven der Pflanzenwespen mit Schmetterlingsraupen verwechselt werden, aber sie besitzen mehr Bauchbeinpaare als jene. Viele Pflanzenwespenlarven leben in geselligen Gruppen an der Fraßpflanze.
Total votes: 51