wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Holsmus

[von griechisch hólos, ganz]
„Ganzheitslehre“, philosophische Grundauffassung, dass alle Wirklichkeitsbereiche Stufenfolgen zunehmender Differenzierung eines gesetzlichen Ganzen seien und dass die Gesetze der höheren Bereiche in vereinfachter Form auch für die jeweils niederen gelten; der Holismus wurde von J. C. Smuts begründet und in Großbritannien von J. S. Haldane, in Deutschland besonders von A. Meyer-Abich vertreten; er findet als Wissenschaftslehre besondere Anwendung in der Biologie, Sprachwissenschaft, System- und Quantentheorie.
Total votes: 45