wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Hoff

Kay, deutscher Schriftsteller, * 15. 8. 1924 Neustadt (Holstein); ab 1952 freier Journalist und Schriftsteller, 19701973 Leiter des Deutschen Kulturzentrums in Tel Aviv; danach wieder schriftstellerisch tätig; schreibt in einem reduzierten, mulitiperspektivischen Stil; zeigt in seinem Werk den Menschen als ein den politischen und gesellschaftlichen Anforderungen nicht gewachsenes Wesen; Romane: „Bödelstedt oder Würstchen bürgerlich“ 1966; „Ein ehrlicher Mensch“ 1967; „Janus“ 1984; „Voreheliche Gespräche oder Im goldenen Schnitt“ 1996; „Der Kopf in der Schlinge“ 2000; auch Lyrik und Hörspiele.
Total votes: 56