wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Hinterndien

die südostasiatische Halbinsel zwischen Indien, China und der malaiischen Inselwelt, rund 1,9 Mio. km2. Die fruchtbaren Becken und Schwemmlandebenen sind zugleich die Kerngebiete der hinterindischen Staaten: Myanmar (Birma) im Irrawaddybecken, Thailand im Menambecken, Kambodscha am Mekong und Vietnam am unteren Mekong und am Roten Fluss. Nur Laos liegt fast ausschließlich im Gebirgsland. Zu Hinterindien gehört außerdem der westliche Teil von Malaysia auf der Malakkahalbinsel.
Total votes: 18