wissen.de
Total votes: 41
LEXIKON

Heuneburg

große Befestigungsanlage aus der Späthallstatt- und beginnenden La-Tène-Zeit auf dem Gebiet der Gemeinde Hundersingen, Landkreis Saulgau (Baden-Württemberg); Fürstensitz. Ausgrabungen seit 1950 erbrachten mehrere Bauphasen, darunter eine etwa 3 m breite und 4 m hohe Mauer mit turmartigen Bastionen; ferner griechische Importwaren des späten 6. Jahrhunderts v. Chr., darunter Amphoren mit Wein und griechische schwarzfigurige Keramik. In der Umgebung der Heuneburg befinden sich neun z. T. reich mit Gold ausgestattete Grabhügel der Späthallstattzeit, darunter der 13 m hohe Hohmichele.
Total votes: 41