wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Hermann-von-Helmholtz-Gemeinschaft-Deutscher-Forschungszentren

Abk. HGF, bis 1995 Arbeitsgemeinschaft der Großforschungseinrichtungen (AGF), Zusammenschluss von Forschungseinrichtungen in Deutschland, deren naturwissenschaftlich-technische Vorhaben einen besonders großen personellen und finanziellen Aufwand erfordern; Partner sind Hochschulen und Industrieunternehmen des In- und Auslands.
Zur HGF gehören: Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI), Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY), Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Forschungszentrum Jülich (FZJ), Forschungszentrum Karlsruhe (FZK), GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, GKSS-Forschungszentrum Geesthacht, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB), GSF-Forschungszentrum für Umwelt u. Gesundheit (GSF), Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI), Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP).
Total votes: 18