wissen.de
Total votes: 11
LEXIKON

Haute Couture

[ot kuˈty:r; die; französisch, hohe Schneiderkunst]
exklusives, schöpferisches Modeschaffen, besonders in Paris, das als richtungsweisend für die allgemeine Mode gilt. Im 19. Jahrhundert durch den Engländer C. F. Worth (18261895) in Paris begründet; seit 1868 in der „Chambre Syndicale de la Couture Française“ organisiert, seit 1911 in der „Chambre Syndicale de la Parisienne“. Ein Fachkomitee entscheidet über die Zugehörigkeit eines Modedesigners oder -salons zur Haute Couture. Nach den Regeln der „Chambre Syndicale“ präsentieren deren Mitglieder ihre Kollektionen zweimal jährlich in Modenschauen.
Total votes: 11