wissen.de
Total votes: 13
LEXIKON

Hauff

Reinhard, deutscher Filmregisseur, * 23. 5. 1939 Marburg; 19932005 Direktor der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin; wurde bekannt durch den Film „Mathias Kneißl“ 1970; führte u. a. Regie bei „Messer im Kopf“ 1978; „Stammheim“ 1986; „Linie 1“ 1987; „Mit den Clowns kamen die Tränen“ 1990 (TV-Film).
  • Deutscher Titel: Messer im Kopf
  • Original-Titel: MESSER IM KOPF
  • Land: Deutschland
  • Jahr: 1978
  • Regie: Reinhard Hauff
  • Drehbuch: Peter Schneider
  • Kamera: Frank Brühne
  • Schauspieler: Bruno Ganz, Angela Winkler, Hans Christian Blech, Heinz Hönig
Das politische Klima in der Bundesrepublik nach der Entführung und Ermordung des Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer ist das Thema von Hauffs Film.
Der Biogenetiker Hoffmann gerät versehentlich in eine Polizeirazzia und wird von einem Polizisten angeschossen. Er überlebt, ist jedoch so schwer verletzt, dass er mühsam wieder essen, sprechen und gehen lernen muss. Die Polizei hält ihn noch immer für einen Terroristen und will ihm im Krankenhaus ein Geständis abpressen. Während dieser Zeit wird er von seiner Frau verlassen und steigert sich in seine Wut auf die Macht des Polizeiapparats. Hauffs subtile Auseinandersetzung mit dem Thema Polizeigewalt nimmt eine öffentliche Debatte in der Bundesrepublik auf. Da er mit herausragenden Darstellern arbeitet und zudem eine Filmsprache wählt, die auch einem breiten Publikum zugänglich ist, findet »Messer im Kopf« eine große Resonanz.
Total votes: 13