wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Hartlaubvegetation

an warme, sommertrockene und winterfeuchte Klimate (Etesien) der gemäßigten Breiten angepasste Pflanzengesellschaften. Charakteristisch für die meist immergrünen Pflanzen der Hartlaubvegetation sind Hartblättrigkeit, filzige Blattbehaarung und aromatische Stoffe. Die Hartlaubwälder sind gekennzeichnet durch Stein- und Korkeiche, Öl- und Johannisbrotbäume, Pinien und Zypressen. Sie gehen vorwiegend durch menschliches Einwirken (Abbrennen, Abholzen, Beweiden) in Hartlaubgebüsche (Macchie, Chaparral) über, teilweise sogar in Zwergstrauchheiden und Rasengesellschaften (z. B. die französische Garigue). Vorkommen: Mittelmeergebiet, Kapland, Kalifornien, Chile, Australien.
Total votes: 0