wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Hanika

Iris, deutsche Schriftstellerin und Journalistin, * 18. 10. 1962 Würzburg; lebt seit 1979 in Berlin; in den 1990er Jahren technische Übersetzerin und Mitarbeiterin bei der Zeitschrift „neue bildende kunst“ sowie (bis 2002) in der Politikredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung; ab 2000 Veröffentlichung eigener Kurztexte und Kolumnen; ihr erster Roman „Treffen sich zwei“ 2008 zeichnet sich durch eine pointiert-virtuose Beobachtung der Liebesbeziehung zweier Menschen und ihrer Lebensumstände aus; weitere Werke: „Das Loch im Brot. Chronik“ 2003; „Musik für Flughäfen. Kurze Texte“ 2005; „Die Wette auf das Unbewußte oder Was Sie schon immer über Psychoanalyse wissen wollten“ 2006 (zusammen mit Edith Seifert).
Total votes: 16