wissen.de
You voted 5. Total votes: 23
LEXIKON

Hammerwerfen

Hammerwurf
aus Schottland und Irland stammende leichtathletische Übung sowie eine Disziplin des Rasenkraftsports: Der Wurfhammer, eine 7,00 kg schwere Metallkugel an einem Stahldraht mit Griff (Gesamtlänge: 117121,5 cm; Gesamtgewicht: 7,265 kg, für Frauen 4 kg), wird aus einem Kreis von 2,135 m Durchmesser geschleudert. Dabei fasst der Werfer das Gerät mit beiden Händen und wirft es nach 3 oder 4 schnellen Drehungen in einem Winkel von 42 44° ab. Gültige Würfe müssen innerhalb eines vom Kreismittelpunkt aus gezeichneten Sektors von 40° auftreffen.
You voted 5. Total votes: 23