wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Häutungshemmer

synthetische chemische Stoffe, die auf bestimmte Phasen im Häutungsvorgang von Insekten einwirken, die Häutung blockieren und damit zum Tode des betroffenen Insekts führen. Die Anwendung von Häutungshemmern als Insektizide hat den Vorteil, dass ausschließlich Jugendstadien (Larven) von Insekten betroffen werden; da außerdem die derzeit bekannten Häutungshemmer mit der Nahrung aufgenommen werden müssen, lassen sie sich gezielt gegen Jugendstadien Pflanzen fressender Insekten einsetzen. Räuberische oder parasitische Feinde werden nicht beeinflusst, so dass sich Häutungshemmer für die Verwendung im Rahmen integrierter Bekämpfungsprogramme anbieten.
Total votes: 69