wissen.de
Total votes: 3
LEXIKON

Hämolse

[
die; griechisch
]
Zerstörung und Abbau der roten Blutkörperchen; als normaler Vorgang im Rahmen der ständigen Blutneubildung nach etwa 120 Tagen Lebensdauer eines Erythrocyten oder als übersteigerte Hämolyse bei bestimmten Bluterkrankungen, z. B. hämolytischer Anämie.
Total votes: 3