wissen.de
You voted 5. Total votes: 58
LEXIKON

Haarfärbemittel

Mittel zum Färben und Bleichen (Blondieren) des Haares. Die Haarfärbemittel basieren 1. auf pflanzlichen Extrakten (z. B. Henna, Reng, Nussschalen), 2. auf Metallsalzen (besonders Silber; verboten sind die früher verwendeten Salze von Blei, Cadmium, Chrom und Wismut), 3. auf Anilinderivaten (vorwiegend Aminophenol, Phenylendiamin, Toluylendiamin). Pflanzliche Haarfärbemittel sind am unschädlichsten, haben aber geringe Farbkraft; Metallsalz-Haarfärbemittel wirken rasch und nachhaltig, sind aber z. T. giftig und ergeben unnatürliche Farben, Anilin-Haarfärbemittel erzeugen haltbare natürliche Farben, sind aber physiologisch nicht ungefährlich. Zum Bleichen finden unverdünntes Wasserstoffsuperoxid und Persalze Verwendung.
You voted 5. Total votes: 58