wissen.de
Total votes: 122
LEXIKON

Griechenland

Inselwelten

Die zahlreichen Inseln bauen sich aus den Gipfeln ehemaliger Gebirge auf, die durch tektonische Bewegungen im Meer versunken sind. Zu Griechenland gehören neben den Ionischen Inseln im Westen die Sporaden und die Kykladen im Ägäischen Meer sowie die meisten der kleinasiatischen Küste vorgelagerten Inseln. Größte Insel ist Kreta (8259 km2), das von weiten Ölbaumplantagen eingenommen wird und für seine Rosinen und Korinthen bekannt ist.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Gebirgiges Festland
    2. Inselwelten
    3. Erdbeben und Vulkane
    4. Mittelmeerklima
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Bedeutsame Landwirtschaft
    2. Bergbau und Industrie
    3. Erfolgsfaktor Tourismus
    4. Schwierige Verkehrserschließung
  7. Geschichte
    1. Altertum
    2. Osmanische Herrschaft und Unabhängigkeit
    3. Die Entwicklung seit Ende des 2. Weltkriegs
Total votes: 122