wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

Grtisaktie

[
lateinisch, niederländisch
]
eine Aktie, die aufgrund einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln (Umwandlung von offenen Rücklagen in Grundkapital) an die Aktionäre ausgegeben wird. Die Aktionäre zahlen zwar im Augenblick der Aktienausgabe nichts, haben aber den Nennbetrag durch ein Agio bei früheren Kapitalerhöhungen oder durch den Verzicht auf Gewinnausschüttungen in früheren Jahren aufgebracht. Die Bezeichnung ist daher irreführend. An der Börse führt die Ausgabe von Gratisaktien zu einem Absinken des Aktienkurses, da die Summe an Eigenkapital dieselbe geblieben ist wie vorher, nur dass sich jetzt mehr Aktien auf dieses Kapital verteilen. Eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln wird häufig durchgeführt, wenn die Rücklagen im Verhältnis zum Grundkapital unverhältnismäßig hoch sind. Zudem kann die Ausgabe von Gratisaktien auch dazu genutzt werden, einen sehr hohen Aktienkurs der Gesellschaft zu verringern und das Unternehmenspapier damit für Investoren attraktiver zu machen.
Total votes: 18