wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Gleithörnchenbeutler

Beutelflughörnchen
Unterfamilie der Kletterbeutler aus Australien u. Neuguinea, Siebenschläfer- bis katzengroße Beuteltiere mit schläfer- oder eichhörnchenartigem Habitus. Er hat wollig-weiches, graues bis graubraunes Fell; die Flughaut sitzt zwischen dem 5. Finger u. Fußgelenk; die Ohren sind nackt. G. leben in den Baumkronen der Hartlaubwälder u. ernähren sich von Insekten, deren Larven sowie Blüten, Früchten u. Nektar.
Total votes: 0