wissen.de
Total votes: 74
LEXIKON

Gleichheit

Rechtsphilosophie
ein allgemeiner Rechtsgrundsatz und Teil der Rechtsidee: Gleichartige Sachverhalte sind rechtlich gleich, ungleichartige ungleich zu behandeln. Da es absolut Gleiches nicht gibt, ist die rechtsphilosophische Gleichheit seit Aristoteles immer nur eine relative Gleichheit; das letztlich nur weltanschaulich lösbare Problem liegt darin, rechtlich erhebliche von rechtlich unerheblichen Abweichungen und Unterscheidungen zu trennen.
Total votes: 74