wissen.de
Total votes: 50
LEXIKON

Gleichgewichtsübungen

motorische Ausgleichs- u. Balancebewegungen mit dem Ziel, den nicht in stabiler Lage befindl. Körper in bestimmter Position zu halten. Zu G. zählt man Hand- oder Kopfstände, Zieh- u. Schiebekämpfe (bei denen versucht wird, den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen) sowie Übungen auf einem Bein oder einer schmalen Fläche (Hahnen- oder Hockkampf). Einzelne Sportarten werden als typische Gleichgewichtssportarten bezeichnet, wie Radfahren, Rudern, Snowboarding oder Eislauf.
Total votes: 50