wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Gjellerup

[
ˈgɛlərob
]
Karl Adolph, dänischer Schriftsteller, * 2. 6. 1857 Roholte, Seeland,  11. 10. 1919 Klotzsche bei Dresden; Verehrer R. Wagners und der deutschen Klassik, zuletzt Buddhist; erhielt 1917 mit H. Pontoppidan den Nobelpreis für Literatur; Hauptwerke: „Ein Jünger der Germanen“ 1882, deutsch 1923; „Die Hügelmühle“ 1896, deutsch 1909; „Der Pilger Kamanita“ 1906, deutsch 1907; „Der goldene Zweig“ 1917, deutsch 1917.
Gjellerup, Karl
Karl Gjellerup
  • Erscheinungsjahr: 1906
  • Veröffentlicht: Dänemark
  • Verfasser:
    Gjellerup
    , Karl
  • Deutscher Titel: Der Pilger Kamanita
  • Original-Titel: Pilgrimen Kamanita
  • Genre: Legendenroman
Ein Welterfolg wird der in Kopenhagen erschienene Buddha-Roman »Der Pilger Kamanita« von Karl Gjellerup (* 1857,  1919). Ein Pilger, Kamanita, begegnet zufällig dem Buddha, den er nicht kennt, und erzählt ihm seine Lebensgeschichte. Daraufhin erklärt ihm der Buddha die buddhistische Lehre.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1907 anonym aus der Feder des Autors, der mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wird.
Total votes: 0