wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Girokonto

Bankkonto, das für die üblichen Geldgeschäfte wie tägliche Einzahlungen, Auszahlungen, Überweisungen, Daueraufträge und Einzugsermächtigungen eines Bankkunden geeignet ist. Einem Girokonto wird zum Beispiel Lohn oder Gehalt gutgeschrieben. Von ihm abgebucht werden die laufenden Kosten und auch der Geldbedarf des Kontoinhabers im Alltag. Giro- und Gehaltskonten bilden einen der wichtigsten Bestandteile des Privatkundengeschäfts deutscher Geldhäuser.
Total votes: 30