wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Gernhardt

Robert, deutscher Schriftsteller, Satiriker, Cartoonist und Maler, * 13. 12. 1937 Tallinn (Estland),  30. 6. 2006 Frankfurt am Main; wurde in den 1960er Jahren als Mitverfasser der in der Zeitschrift „Pardon“ erscheinenden Kolumne „Welt im Spiegel“ bekannt; Mitbegründer und Mitarbeiter der satirischen Zeitschrift „Titanic“; gehörte mit E. Henscheid u. a. zur Neuen Frankfurter Schule; in den 1980er Jahre Durchbruch als Lyriker, der in seine Gedichten persönliche Betrachtungsweisen anspielungsreich mit Satire u. Witz verbindet; auch Arbeiten für Rundfunk und Fernsehen; Kinderbücher. Werke u. a.: „Die Wahrheit über Arnold Hau“ 1966 (zusammen mit F. W. Bernstein und F. K. Waechter); „Die Blusen des Böhmen“ 1977; „Wörtersee“ 1981; „Ich ich ich“ 1982; „Lichte Gedichte“ 1997; „Im Glück und anderswo“ 2002.
Total votes: 45