wissen.de
Total votes: 11
LEXIKON

Geltung

in der Philosophie die besondere Seinsweise idealer Sachverhalte (im Gegensatz zur Existenz der realen Dinge); die Anerkanntheit von logischen und mathematischen Sätzen, von Ideen, Werten usw. unabhängig vom denkenden Subjekt. Der Begriff wurde von R. H. Lotze in die Philosophie eingeführt.
Total votes: 11