wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Gelege

Ei: Gelegegrößen
Ei: Gelegegrößen (Auswahl)
Menschenspulwurm64 000 000
Karpfen200 000700 000
Schlammpeitzger100 000150 000
Quappe100 000
Wels60 000
Bienenkönigin (Gesamtzahl)40 00050 000
Lachs10 00040 000
Maräne10 000
Forelle15002000
Lederschildkröte1000
Flusskrebs100300
Huhn (pro Jahr)200
Nonne150
Nilkrokodil90100
Stichling80100
Netzschlange96
Alligator3060
Ringelnatter1535
Afrikanischer Strauß30
Rebhuhn1020
Kuckuck1015
Elefantenschildkröte1014
Gänsesäger714
Zauneidechse414
Krickente812
Sumpfschildkröte911
Auerhuhn610
Kohlmeise610
Elster68
Schleiereule48
Graugans47
Singdrossel56
Haussperling56
Rauchschwalbe45
Habicht35
Nebelkrähe35
Mäusebussard24
Mauersegler23
Silbermöwe23
Uhu23
Steinadler23
Große Trappe2
Fregattvögel, Pinguine, Sturmvögel, Lummen, Nashornvögel, Kiwi1
Heckenbraunelle: Gelege
Nest der Heckenbraunelle
Gut versteckt im Gebüsch baut die Heckenbraunelle ihr Nest aus Grashalmen, Ästchen und Moos. Das Weibchen allein bebrütet 1214 Tage lang die hell blaugrünen Eier.
Karettschildkröte (Echte): Gelege
Echte Karettschildkröte: Gelege
Die Gelege der Meeresschildkröte - hier der Echten Karette - enthalten meist 100-200 Eier. Die Weibchen legen sie in selbstgegrabene Löcher auf sandigen Stränden und überlassen das Ausbrüten der Sonnenwärme.
eine Anzahl von Eiern, die (von Vögeln, Insekten u. a.) in einem gewissen räumlichen oder zeitlichen Zusammenhang abgelegt werden. Ei.
Total votes: 48