wissen.de
Total votes: 35
LEXIKON

Funny Girl

  • Deutscher Titel: Funny Girl
  • Original-Titel: FUNNY GIRL
  • Land: USA
  • Jahr: 1967
  • Regie: William Wyler
  • Drehbuch: Isobel Lennart
  • Kamera: Harry Stradling
  • Schauspieler: Barbra Streisand, Omar Sharif, Kay Medford, Walter Pidgeon
  • Auszeichnungen: Oscar für 1969 Hauptdarstellerin (Barbra Streisand)
Der Veteran unter den Hollywood-Regisseuren, William Wyler, verfilmt in »Funny Girl« ein Erfolgsmusical aus dem Jahr 1964, das eine wahre Geschichte aus der großen Zeit der Musikrevuen erzählt. Barbra Streisand, die auch in der Bühnenversion schon über 1000 Mal die Titelrolle gespielt hat, übernimmt diesen Part auch im Film.
Das Mädchen Fanny Brice will zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Showgeschäft auf der Karriereleiter nach ganz oben klettern; auch durch viele Rückschläge lässt sie sich nicht von ihrem Plan abbringen. Und tatsächlich wird die inzwischen »Funny Girl« genannte Fanny einer der ersten großen Stars der berühmten »Ziegfeld Follies«. Die umschwärmte Glamourkünstlerin verliebt sich in den leichtfüßigen Spieler Nick. Doch ihre Ehe scheitert: Als Fannys Karriere durch Nick Schaden zu nehmen droht, verlässt sie ihn. Sie bleibt ein großer Star, dessen Erinnerungen den äußeren Rahmen für die Filmhandlung bilden.
Trotz der einfallsreichen Gestaltung von Texten und Musik war schon der Erfolg der Musicalfassung vor allem der Hauptdarstellerin Barbra Streisand zu verdanken, von der Komponist Jule Styrne sagte, sie mache aus einem Drei-Minuten-Song »ein gut geschriebenes Drama in drei Akten«. Sie begeistert mit diesem Part auch in dem ansonsten recht konventionell geratenen Film und erhält verdient den Oscar wobei »Funny Girl« in Hollywood mit zahlreichen Nominierungen ins Rennen gegangen war, sich letztlich aber Carol Reeds Musical »Oliver« geschlagen geben musste. In der Rolle von Fannys Bühnenpartner Sydney Chaplin erntet Omar Sharif Beifall.
Total votes: 35